Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.142 mal aufgerufen
 Erstes Unterforum
Heiko* Offline



Beiträge: 447

21.06.2012 16:26
RE: Hosenträger beim Autofahren Antworten

Hallo,ihr lieben Hosenträger-Liebhaber/innen,

schon oft wurde erwähnt, wie angenehm Hosenträger beim Autofahren sind.

Ist das wirklich so?

Kritiker sagen, man sitzt doch den ganzen Tag, warum dann Hosenträger?

Hier sind die Autofahrer gefragt, die Vielfahrer und Außendienstler oder bietet es schon auf Kurzstrecken Vorteile, Hosenträger zu tragen?

Berichtet mal über Eure Erfahrungen mit Hosenträgern im Auto.

LG Heiko
________________________________________
Heiko hat jeden Tag Hosenträger an

Heiko* Offline



Beiträge: 447

21.06.2012 16:44
#2 RE: Hosenträger beim Autofahren Antworten

Hallo,

was macht der Autofahrer, wenn er aussteigt?

Richtig, er zieht seine Hose zurecht und steckt das Hemd wieder richtig rein, manche machen auch den Gürtel wieder zu.

Was mache ich, wenn ich aus dem Auto steige ?

Richtig, ich mache nichts dergleichen, weil ich Hosenträger trage.

Ich liebe es, Hosenträger zu tragen, weil es einfach nur Vorteile hat. Es ist so eine Erleichterung in vielen Lebensbereichen und für mich nebenbei eine riesige Bereicherung und ein großer Genuss. Die Hose sitzt immer da, wo sie hingehört und ich brauch mich nicht darum zu kümmern, das machen die Hosenträger. Außerdem engt mich nichts am Bauch ein. Auch dafür sorgen die Hosenträger.

Hosenträger können so viel, das man sich wirklich fragen muß, warum man oft der Einzige ist, der sie anhat.

Ich fahre etwa 25000 km im Jahr mit dem Auto, der Rest wird mit dem Flieger gemacht, mit Bahn oder Zug fahre ich nicht!

LG Heiko
_____________________________________-
Heiko hat jeden Tag Hosenträger an

herkules ( gelöscht )
Beiträge:

21.06.2012 17:53
#3 RE: Hosenträger beim Autofahren Antworten

Lustig ist, wenn es beim Sicherheitscheck am Flughafen wegen der Hosenträger piept, und der Kontrolleur sehen will warum. Ich habe es mir angewöhnt immer mit offen getragenen Hosenträgern durch den Check zu gehen, dann sieht der Kontrolleur gleich was Sache ist.

Lisa Maria ( gelöscht )
Beiträge:

24.06.2012 08:01
#4 RE: Hosenträger beim Autofahren Antworten

Hallo,

ich kann gar nicht nachfühlen,wie sehr ein Gürtel beim Autofahren stören muß,weil ich es noch nie probiert habe. Ich kanns mir aber vorstellen.

Noch nie habe ich beim Autofahren ein quälendes Gefühl am Bauch ertragen müssen.
Schon in der Fahrschule bin ich immer mit Hosenträgern gefahren.Mein Fahrlehrer hat sehr schnell gemerkt,das ich wohl einen Hosenträgertick habe.Dabei habe ich es dann auch belassen.

Bei meinem jetzigen Auto habe ich übrigens,ihr werdet es bestimmt nicht geahnt haben,gleich Hosenträger-Gurte mitbestellt.
Ich fahre gerne sehr schnell und mein Auto ist auch sehr schnell.
Hosenträger-Gurte sind nicht nur viel sicherer,sondern auch viel angenehmer,weil die Gurte gerade von hinten kommen und nicht am Hals vorbeilaufen. Sie verlaufen eben wie Hosenträger und man fühlt sich richtig geborgen.Lediglich beim Anlegen dauerts einen Moment länger.

Viel Spass beim Autofahren mit Hosenträgern.

Lisa Maria

Lisa Maria ( gelöscht )
Beiträge:

24.06.2012 08:20
#5 RE: Hosenträger beim Autofahren Antworten

Viele können sich vielleicht Hosenträger-Gurte im Auto nicht vorstellen und haben sie auch noch nie gesehen.

Hier zwei Bilder




Paul ( gelöscht )
Beiträge:

04.07.2012 07:05
#6 RE: Hosenträger beim Autofahren Antworten

Hallo,

ich bin zwar nicht der große Vielfahrer, aber seitdem ich begeistert Hosenträger trage, weiß ich, was mich vorher beim Autofahren immer gestört hat.
Schon früher habe ich bei längeren Fahrten den Gürtel oft gelöst und erst beim Aussteigen wieder gemerkt, das er noch offen sein mußte, weil die Hose rutschte.
Das kam mitunter zu peinlichen Situationen. Es war dann schon unangenehm, alles wieder zu richten, Hemd in die Hose, Gürtel wieder zu, Hemd zu stramm eingeklemmt, also wieder etwas lösen usw..

Darüber kann ich jetzt nur noch lachen. Gerade beim Autofahren mit häufigem ein- und aussteigen machen sich die Vorteile, wenn man Hosenträger trägt, voll bemerkbar.

Hosenträger tun mir einfach gut, ich fühle mich unglaublich wohl damit.

Das ich mich für Hosenträger entschieden habe, war eine meiner besten Entscheidungen überhaupt.

Schöne Grüsse
Paul

Herkulesträger Offline



Beiträge: 125

04.07.2012 10:20
#7 RE: Hosenträger beim Autofahren Antworten

Hallo Paul,

ja du hast recht, denn jeder, der Hosenträger trägt, gerade beim Autofahren kann bestätigen, wie angenehm Hosenträger zu tragen sind. Offene Gürtel und Hemden, die nicht ordentlich in der Hose sind, das geht überhaupt nicht und sieht schrecklich aus. Auch mir tun Hosenträger sehr gut, gerade zum Anzug sind Hosenträger sehr bequem und man wirkt sehr männlich. Was hälst du von der Kombination schwarzer Anzug, weinrote Krawatte und weinrote Hosenträger in H-Form, ich trage nur H-Hosenträger. Sonst sind mir zum Anzug schwarze Hosenträger am liebsten. Melde dich doch im Forum an lieber Paul, wäre sehr nett.

Alles liebe und schöne Grüße

Toto ( gelöscht )
Beiträge:

10.07.2012 07:13
#8 RE: Hosenträger beim Autofahren Antworten

Hallo AutofahrerInnen,

wenn man doch beim Autofahren sowieso nur sitzt, was sollen denn dann Hosenträger nützen?
Die Frage habe ich schon öfter gehört. Die Hosenträger, kann ich dann immer nur antworten, sind das nicht, was der Gürtel ganz ohne Frage beim Sitzen ist, nämlich unangenehm. Gerade beim Sitzen sind Gürtel sogar besonders unangenehm, denn unangenehm sind sie ja immer.

Hosenträger lassen es zu, die Hose im Bund soweit zu wählen, das man sie überhaupt nicht spürt, eben auch nicht beim Sitzen im Auto. Hier manchmal stundenlang.
Das die Hose immer an richtiger Stelle sitzt und bleibt und zwar auch beim Aussteigen, versteht sich von selbst.

Beim Aussteigen liefert der hosenträgerlose Autofahrer seine eigene höchst peinliche Vorstellung. Da werden gelöste Gürtel wieder geschlossen, Hemden in die Hose gesteckt, Hosen hochgezogen und zwar ohne jeden Scham. Peinlich, peinlich!
Dieses Ritual ist auf deutschen Raststätten und Parkplätzen so normal, das es vielen leider schon gar nicht mehr peinlich ist. Es ist übrigens fast ausschließlich Männern zu eigen. Frauen sind wesentlich disziplinierter, nicht indem sie etwa häufiger Hosenträger tragen, sondern indem sie die Pein eines Gürtels oder engen Hosenbundes in Kauf nehmen. Sie sind nebenbei auch nicht so häufig berufliche Vielfahrer, wie die Männer es sind.

Was macht nun der Trucker, der beim Aussteigen auch noch einige Stufen heruntersteigen muß? Er trägt bereits überdurchschnittlich oft Hosenträger. Ihm sind die Vorteile von Hosenträgern längst bekannt, ihm ist es meist auch nicht peinlich, sich mit Hosenträgern sehen zu lassen. Manche bevorzugen auch Latzhosen.

Das man sich etwas so bequemem und nützlichem wie Hosenträgern widersetzt, kann ich nicht verstehen.
Ich jedenfalls liebe es, Hosenträger zu tragen und genieße ihre Vorteile schamlos.

Schöne Grüsse Toto

Bonsai ( gelöscht )
Beiträge:

10.07.2012 10:21
#9 RE: Hosenträger beim Autofahren Antworten

In dem Zusammenhang Hosen und Autofahren erinnere ich mich an die sogenannten Autofahrerhosen.

Das waren Stoffhosen mit einer Weitenverstellung am Hosenbund über seitlich angebrachte Riegel. Beim Sitzen konnte der Autofahrer die Riegel lösen, die Hose gewann im Bund an Weite. Beim Aufstehen kam dann der Griff an beide Seiten und die Riegel wurden wieder gespannt und eng gezogen. Nun konnte die Hose wieder gehalten werden, halbwegs jedenfalls.

Wenn damals nicht die Zeit gekommen wäre, zu der man keine Hosenträger mehr tragen wollte, hätte man sich diese Hosen natürlich sparen können. In der Praxis sah es dann aber doch oft so aus, das man sie doch mit Hosenträgern trug, weil das irgendwie alles nicht so optimal war. Wollte man also die Hosen nicht gleich wieder wegfwerfen, griff man doch wieder zum Hosenträger.
Gürtelschlaufen gab es nämlich nicht, denn mit Gürtel hätte das System ja gar nicht funktioniert.

Im Prinzip ist es ja sehr schön, mal eine Hose zu finden ohne Gürtelschlaufen. Das ist so herrlich kompromisslos. Da müssen Hosenträger dran, wie schön das ist. Man sieht gleich,mit Gürtel ist hier nichts zu machen. Diese wunderbare Konsequenz ohne wenn und aber.
Da muß man heute wohl die Gürtelschlaufen entfernen lassen, es sei denn, man trägt gefertigte Maßkleidung, bei der man sich die Hose so gewünscht hat.

Es gibt auch Firmen, die von Bekleidungherstellern bewußt so ordern. Wenn die Dienstkleidung mit Hosenträgern getragen werden muß, sind Gürtelschlaufen überflüssig und bei hoher Stückzahl sicher auch eine Ersparniss.

Auch ich habe mir in letzter Zeit die Gürtelschlaufen immer entfernen lassen und vor allem die immer störende vorne liegende Schlaufe, wo die Schnalle eingehakt wird.

Ich fühle mich und das gilt insbesondere für das Autofahren mit Hosenträgern wunderbar. Nie käme ich auf die Idee, einen Gürtel zu tragen.

Bonsai

Heiko* Offline



Beiträge: 447

27.09.2013 12:17
#10 RE: Hosenträger beim Autofahren Antworten

Hallo Autofahrer/Innen,

das wir unsere Hosenträger auch oder erst recht beim Autofahren tragen, ist wohl klar. Oftmals, wenn es wärmer ist sowieso, aber auch sonst, denn die meisten Autos sind ja heute klimatisiert, ziehe ich mein Jacket aus und hänge es hinten an einen Haken.
Da saß ich nun mit Hosenträgern direkt über dem Hemd getragen im Auto und habe mir, als ich damals zum ersten Mal Ledersitze bestellt hatte, mit meinen Hosenträgerclips den Fahrersitz beschädigt.
Diese Beschädigung ist natürlich nicht an einem Tag erfolgt, sondern im Laufe von 3 Jahren.
Dabei wollte ich eigentlich überhaupt keine Ledersitze, weil sie im Sommer unglaublich heiß werden und oft rutschig sind. Doch der Verkäufer meinte damals, dann ließe sich der Wagen besser wiederverkaufen, das Modell würde zu 95% mit Ledersitzen geordert.
Auf Hosenträger beim Autofahren zu verzichten kam nicht in Betracht. Auch wollte ich Hosenträger mit Clips weitertragen, weil ich nur diese mag.

Also ließ ich mich beim nächsten Wagen nicht mehr überreden. Auch eine Veloursausstattung oder eine Alcantara / Leder Kombination (habe ich z.Zt.) kann sehr edel aussehen und eine Alternative sein. Dieser jetzige Alcantara-Sitz bleibt vergleichsweise kühl im Sommer, fühlt sich viel angenehmer an, ist nicht rutschig und zeigt keine Spuren meiner Hosenträger.

Wie sind Eure Erfahrungen diesbezüglich?
Habt Ihr Euch auch schon mal etwas beschädigt mit Euren Hosenträgern?

LG Heiko
___________________________________
Heiko hat jeden Tag Hosenträger an

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz