Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 602 Mitglieder
12.347 Beiträge & 4.355 Themen
Beiträge der letzten Tage
 Hosenträger beim Autofahren - Eine neue Antwort erstellen Ihre Schreibrechte
Benutzername:
 
Betreff
 

Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Grafische Sicherheitsüberprüfung
Um automatische Antworten und Spam zu verhindern, übertragen Sie bitte die Zeichen in das Eingabefeld.

Im Beitrag anzeigen:

 In Antwort aufDiesen Beitrag zitieren
 RE: Hosenträger beim Autofahren

In dem Zusammenhang Hosen und Autofahren erinnere ich mich an die sogenannten Autofahrerhosen.

Das waren Stoffhosen mit einer Weitenverstellung am Hosenbund über seitlich angebrachte Riegel. Beim Sitzen konnte der Autofahrer die Riegel lösen, die Hose gewann im Bund an Weite. Beim Aufstehen kam dann der Griff an beide Seiten und die Riegel wurden wieder gespannt und eng gezogen. Nun konnte die Hose wieder gehalten werden, halbwegs jedenfalls.

Wenn damals nicht die Zeit gekommen wäre, zu der man keine Hosenträger mehr tragen wollte, hätte man sich diese Hosen natürlich sparen können. In der Praxis sah es dann aber doch oft so aus, das man sie doch mit Hosenträgern trug, weil das irgendwie alles nicht so optimal war. Wollte man also die Hosen nicht gleich wieder wegfwerfen, griff man doch wieder zum Hosenträger.
Gürtelschlaufen gab es nämlich nicht, denn mit Gürtel hätte das System ja gar nicht funktioniert.

Im Prinzip ist es ja sehr schön, mal eine Hose zu finden ohne Gürtelschlaufen. Das ist so herrlich kompromisslos. Da müssen Hosenträger dran, wie schön das ist. Man sieht gleich,mit Gürtel ist hier nichts zu machen. Diese wunderbare Konsequenz ohne wenn und aber.
Da muß man heute wohl die Gürtelschlaufen entfernen lassen, es sei denn, man trägt gefertigte Maßkleidung, bei der man sich die Hose so gewünscht hat.

Es gibt auch Firmen, die von Bekleidungherstellern bewußt so ordern. Wenn die Dienstkleidung mit Hosenträgern getragen werden muß, sind Gürtelschlaufen überflüssig und bei hoher Stückzahl sicher auch eine Ersparniss.

Auch ich habe mir in letzter Zeit die Gürtelschlaufen immer entfernen lassen und vor allem die immer störende vorne liegende Schlaufe, wo die Schnalle eingehakt wird.

Ich fühle mich und das gilt insbesondere für das Autofahren mit Hosenträgern wunderbar. Nie käme ich auf die Idee, einen Gürtel zu tragen.

Bonsai



Bonsai, 10.07.2012 10:21
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz